Ehrenamt gesucht - Ehrensache gefunden

Dank der Plattform ehrensache.jetzt konnte ein erster Kontakt zwischen einer Interessierten am Ehrenamt im Hospizdienst und der Koordinatorin hergestellt werden. Das Erstgespräch verlief sehr harmonisch. Der Hospizdienst hat eine potentielle neue Ehrenamtliche Mitarbeiterin gefunden. Zuerst muss der Qualifizierte Vorbereitungskurs zur Sterbebegleiter*in abgeschlossen werden und dann kann eine aktive Zusammenarbeit erfolgen. Vielen Dank!

Birte Schiemann, Koordinatorin Ökumenischer Ambulanter Hospizdienst Nordsachsen Schkeuditz

Wir betreuen Schulkinder bei der Konfliktlösung durch Schulmediation. Die Plattform ist für unseren Verein die wesentlichste Möglichkeit, Interessenten für unsere Arbeit zu finden. Das Inserat hilft uns außerordentlich. Wir sind auf mindestens zwölf Interessenten angewiesen, bevor wir eine Ausbildung „Schulmediation“ beginnen können. Über das letzte Inserat haben wir 15 neue Leute gefunden. Danke für die zuverlässige Unterstützung durch ehrensache.jetzt!

Ulrich Schulz, Koordinator Seniorpartner in School e.V.

Der Kinderschutzbund - SOE in Dippoldiswalde bedankt sich sehr für die Eröffnung und Pflege dieser grandiosen Datenbank -"Ehrensache". Wir haben in nicht mal 14 Tagen 7 gute, interessierte und schon bei uns tätige Ehrenamtler*innen gefunden. Vielen Dank und allen Nutzern der Plattform wünschen wir viel Glück und gutes Gelingen.

Barbara Stanja, Geschäftsführerin des Familienzentrums Kinderschutzbund Dippoldiswalde

Unsere Erfahrungen mit der neuen Plattform ehrensache.jetzt sind durchweg positiv. Wir haben diese zusätzliche Möglichkeit zur Bewerbung unserer Ehrenamtsstellen sehr gern genutzt und mussten nicht lange überlegen. Erste Anfragen haben uns ebenfalls bereits erreicht. Interessierte und Einsatzstellen werden hier unkompliziert zusammengebracht. Wir freuen uns daher auch weiterhin auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

Katharina Krüger, Volkssolidarität Regionalverband Torgau-Oschatz e.V.

Für mich ist es eine tolle Gelegenheit, über ihre Plattform für die ‚Familiengesundheitspaten‘ zu werben. Im Gegensatz zu einer alleinstehenden Mitteilung entsteht durch die Sammlung vieler verschiedener Bereiche ein ‚Wir-Gefühl‘, welches das soziale Engagement in seiner Vielseitigkeit und seinem Miteinander, meiner Meinung nach, großartig abbildet. Dafür möchte ich Ihnen zuvorderst meinen Dank aussprechen.

Katharina Beyer, Projektkoordinatorin "Familiengesundheitspaten" Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH

An dieser Stelle ein persönliches Dankeschön für die Betreuung dieser Plattform! Ich war zu Beginn etwas skeptisch - mittlerweile haben wir jedoch schon jede Menge Anfragen bekommen und auch bereits neue Mitstreiter*innen gefunden!

Marcus Weber, Vorstandsvorsitzender Politischer Jugendring Dresden e.V.

Als Interessenvertreter von 152 freiwilligen Feuerwehren, sind wir sehr froh, solch eine Plattform wie die ehrensache.jetzt nutzen zu dürfen. Immerhin haben wir schon interessierte und engagierte neue Kameradinnen und Kameraden über diese Plattformen vermitteln können! Idee und Konzeption, Super!

Mike Köhler, Stellv. Vorsitzender SGL Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig

Dank der Plattform haben wir eine neue Interessentin gefunden, die uns bei der Dokumentation der Regionalgeschichte unterstützt. Beim ersten gemeinsamen Treffen konnten wir uns austauschen, wie wir die zukünftige Zusammenarbeit gestalten und wie wir unsere Archivarbeit im Verein verbessern können."

Bernd Richter, Geithainer Heimatverein e.V.

Die Plattform ist eine gute Möglichkeit mit Menschen in Kontakt zu kommen, die sich ein Ehrenamt in der Begleitung von Menschen mit Pflegegrad bzw. Demenz im häuslichen Umfeld vorstellen können. Die Interessentin hat eine kostenfreie Schulung erhalten und wir haben abgestimmt, wo und in welchem Umfang sie eine 92jährige Dame unterstützen möchte. Beide sind sehr kultur-interessiert und empfinden die gemeinsamen Treffen als Bereicherung. Danke für die Unterstützung durch ehrensache.jetzt!

Eva Helms, Infopunkt Demenz und Pflege im Familienzentrum Radebeul

Seit 2019 qualifizieren wir ehrenamtliche Familienpat*innen und vermitteln diese an Familien oder Alleinerziehende mit Kindern von 0-10 Jahren. Über die Ehrenamtsplattform konnten wir bereits 3 ehrenamtliche Frauen gewinnen, die sich im Projekt engagieren wollen und die unsere Schulung zur Familienpatin bereits absolviert haben bzw. noch in diesem Jahr absolvieren werden. Die erste dieser Frauen ist seit kurzem als Familienpatin aktiv.

Sabrina Baumann, Koordinatorin im Projekt FAMILIENPATENSCHAFT, Fraueninitiative Bautzen e.V.

Ich möchte auch an dieser Stelle ein persönliches Dankeschön für die Betreuer dieser Plattform geben. Wir haben schon ein paar Anfragen bekommen. Zwar hat es bei uns noch nicht mit Mitstreitern geklappt, aber das Feedback ist super. Weiter so und viel Spaß mit der Plattform!

Andreas Crämer, Leiter Sozialkaufhaus „Fair-Kauf-Zentrum Kamenz“, Aktiv vor Ort e.V.

Wir haben gute Erfahrung mit dem Ehrenamtsgesuch gemacht. Es hat sich eine Person gemeldet, die uns bei den Veranstaltungen und im Sanitäts- und Lazarettmuseum unterstützen möchte. Auf der Plattform sind wir schnell zu finden. Wir hoffen auf weitere engagierte Menschen, die unsere Arbeit unterstützen.

Kerstin Backhaus, Mitarbeiterin Soziokulturelles Zentrum KuHstall e.V. Großpösna

Dank des Aufrufes an interessierte Ehrenamtliche haben wir in der angespannten Corona-Zeit für Hilfstätigkeiten in den Wohnbereichen elf Ehrenamtliche gefunden, die wöchentlich unsere Mitarbeiter unterstützen. Die Hilfe wird dankbar angenommen. Wir sind über die große Resonanz überrascht und erfreut, zeigt dies doch auch, dass die Bereitschaft zu helfen in der Bevölkerung sehr groß ist.

Barbara Fleck, Heimleiterin DRK Pflegeheim Dresden Pieschen

Das Ehrenamt muss gestärkt werden! Vor diesem Hintergrund schalteten wir Ende 2020 auf der Ehrenamtsplattform „ehrensache.jetzt“ mehrere Inserate, um für den Verein weitere ehrenamtliche Personen zur Unterstützung der sozialen Projekte zu finden. Die Inserate hatten auch Erfolg, denn es meldeten sich zeitnah mehrere Personen, die ihr Interesse für ehrenamtliche Arbeit in Bautzen bekundeten.

Petra Brzezinski, Sekretärin der Geschäftsleitung Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bautzen e. V.

Gerade in Zeiten, in denen das effektivste Mittel zur Mitgliedergewinnung – Veranstaltungen in Präsenz – ausfallen muss, ist es für mich wichtig, auf möglichst vielen Wegen Menschen für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Katastrophen-/Zivilschutz zu begeistern. Ehrensache.jetzt bietet sich dabei besonders an, weil man auch Personen erreicht, die das Technische Hilfswerk gar nicht aktiv gesucht, sondern sich über die Ehrenamtsplattform für eine Mitwirkung begeistert haben.

Lukas Nebel, Technische Hilfswerk OV Radebeul

Wir haben bereits von den guten Erfahrungen gehört, die unsere Dresdner Kolleg*innen mit der Ehrenamtsplattform gemacht haben und daher gleich die Chance genutzt, dass nun auch Angebote für den Landkreis Görlitz eingetragen werden können. Bereits nach wenigen Tagen hatten wir eine Interessentin für eine unserer Tätigkeiten. Gerade in diesen Zeiten ist eine online-Plattform wie diese wirklich hilfreich, um die vielen Möglichkeiten, die das Ehrenamt bietet, transparent und gut darstellen zu können. Ich wünsche uns und allen anderen Vereinen und Initiativen viel Spaß und Erfolg mit der Plattform!

Constanze Zöllter, lokales UNICEF-Team Görlitz

Als Verein hat man es manchmal schwer, außerhalb der eigenen Szene wahrgenommen zu werden. Durch die Ehrenamtsplattform lernen wir Interessierte kennen, die sonst wahrscheinlich nie von unserem ehrenamtlichen Engagement erfahren hätten.

Lukas Kuntzsch, Traditionsbahn Radebeul e.V.
Service & Beratung
Was ist ehrensache.jetzt?
Facebook
Instagram
Menü