Auch im Jahr 2022 wird es die Möglichkeit geben, innovative (Klein-)Projekte mit bis zu 1.000 Euro unkompliziert fördern zu lassen. Die Bewirtschaftung des Mikroprojektefonds erfolgt durch den Verein Aktion Zivilcourage e.V. Die Antragstellung für Projektideen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist ab dem 01.01.2022 ganzjährig möglich.

Die Zielsetzungen des Mikroprojektefonds sind: Vermittlung von Werten wie Toleranz und Demokratie im Rahmen der bildungspolitischen Arbeit, Entwicklung von Verständnis für gemeinsame Grundwerte und kulturelle Vielfalt, die Förderung der Achtung der Menschenwürde und jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu bekämpfen, wie z. B. Rassismus, Homophobie und Antisemitismus. Besonders angesprochen sind Initiativen, die Aktivitäten planen, die helfen, Einheimische und Flüchtlinge in Kontakt miteinander zu bringen.

Bisher fanden u.a. folgende Aktionen statt: Jugendfreizeiten mit Schwerpunkt Demokratiepädagogik, Konzerte und Filmabende gegen Rassismus, Projekttage der politischen Bildung sowie Zeitzeugengespräche.

Zur Beantragung füllen Sie bitte mindestens 21 Tage vor Projektbeginn das Antragsformular aus und senden dieses an die Aktion Zivilcourage e.V. Anschließend entscheidet eine unabhängige Jury über die Förderung des Projektes.

Das Antragsformular finden Sie hier. Eine Förderung ist nur nach den Förderrichtlinien des Mikroprojektefonds möglich.

Kontakt:

Aktion Zivilcourage e.V.
Sarah Junghans
Telefon: 03501 779 11 44
E-Mail: s.junghans@aktion-zivilcourage.de