Görlitz ist eine von fünf deutschen Pilotstädten, in der durch die Fachpartnerschaft der Auridis Stiftung mit dem Bundesprogramm Engagierte Stadt lokale Engagementstrukturen zur Unterstützung von Familien in belastenden Lebenslagen gestärkt werden sollen.

Der Görlitz für Familie e.V., Trägerverein der Engagierten Stadt Görlitz und des Familienbüros, erhielt den Zuschlag für das Pilotprojekt „Stärkung lokaler Engagementstrukturen zur Unterstützung von Familien in belastenden Lebenslagen“. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Amt für Jugend, Schule & Sport, Soziales der Stadt Görlitz umgesetzt. „Wir freuen uns auf die Chance, unsere Vernetzungsarbeit und Engagementförderung nun speziell für die Familien intensivieren zu können, die sich mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sehen“ sagt Lisa Bail, Koordinatorin des Netzwerkprojekts Engagierte Stadt Görlitz. „Gemeinsam möchten wir mit unseren Partnerinnen und Partnern im Netzwerk der Engagierten Stadt und weiteren Interessierten die vorhandenen Hilfen für die Familien kooperativ weiterentwickeln“ so Frau Bail weiter.

Im Fokus stehen benachteiligte Familien mit Kindern im Alter bis 10 Jahren. Vernetzung und Kooperation erhöhen die Vielfalt von Angeboten und senken die Zugangshürden für Familien in belastenden Lebenslagen. So sollen Familien unkompliziert, schnell und möglichst passgenaue Unterstützung erfahren. Das gute Zusammenspiel qualitativ hochwertiger, haupt- und ehrenamtlicher Angebote wird dabei als ein Schlüssel zum Erfolg gesehen.

Ab April 2021 wird die Engagierte Stadt Görlitz in ihrem Modellvorhaben von der Akademie für Ehrenamtlichkeit begleitet. Ziel ist es, nachhaltige Ansätze zu erproben und in weitere Städte und Gemeinden zu tragen. Idealerweise können interdisziplinär vielfältige Kooperationen angeschoben werden. Görlitzer Akteurinnen und Akteure, die mitwirken möchten, sind dabei herzlich willkommen. Wer also Ideen dazu hat, spezielle Bedarfe kennt oder selbst Projekte in diesem Themengebiet umsetzt, ist herzlich eingeladen, sich bis zum 14. Mai an Lisa Bail unter folgendem Kontakt zu wenden:

engagierte-stadt@goerlitz-fuer-familie.de

(Foto: Symbolbild von Juliane Liebermann auf Unsplash.com)