Eine Ausstellung in der Lessing-Bibliothek zeigt ab 1. Juli, was sich aus ausrangierten Büchern noch alles machen lässt. In der Ausstellung mit dem Titel „Bücherliebe“ werden Collagen, Bilder, Pflanzendrucke, Monotypien sowie Faltwerke präsentiert, die beweisen, dass alte Bücher und Zeitschriften noch vielseitig einsetzbar sind.

Die Papierarbeiten sind in einem sechswöchigen Projekt mit Mitarbeitern der Werkstatt für behinderte Menschen St. Nikolaus des Christlichen Sozialwerkes Kamenz entstanden. Sie beschreiben die vielfältigen Erlebnisse und Erfahrungen, die von den 18 Teilnehmern während ihres Schaffensprozesses gemacht worden sind.

Dieses Kleinprojekt der kulturellen Bildung wurde durch eine Förderung des Kulturraumes Oberlausitz-Niederschlesien ermöglicht. Die Ausstellung ist in der Stadtbibliothek am Lessingplatz 3 in Kamenz zu sehen - Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.