Jeden Tag, 24 Stunden sind Klinik-Teams für Kranke und ihre Angehörigen im Einsatz. Insbesondere aktuell unter extremen körperlichen und seelischen Belastungen. Heute am europäischen Tag des Notrufs wollten wir zusammen mit Dresdner Vereinen Danke sagen. Als Zeichen der Solidarität und Dankbarkeit wurden heute die Klinik-Teams vom Krankenhaus St. Joseph-Stift und Diakonissenkrankenhaus Dresden mit Snacks, Obst, Kuchen, Herzhaftem und Getränken für eine Erholungspause versorgt. Ein kleiner Dank für außerordentlichen, unermüdlichen Einsatz.

Dank gilt auch den zahlreichen Vereinen, Projekten und Engagierten, ohne die die Danke-Aktion nicht möglich gewesen wäre. Sie haben gebacken, gekocht, gebastelt und eingepackt: Willkommen in Johannstadt e.V., Frauenförderwerk Dresden e.V., Wir sind Paten, Café HALVA vom Ausländerrat Dresden e.V., Willkommen in Löbtau e.V., SV Motor Mickten-Dresden e.V., Quilombo "Eine Welt"-Verein und -Laden, Robert-Koch-Apotheke, Ladencafé aha.